Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Von der Staffelei 19. Februar 2010

Filed under: Schallalalala — palmenstrand @ 1:10 pm

Wenn ich mir als Kind die Welt hätte malen dürfen – wie hätte ich sie wohl gestaltet? Ich kann mich erinnern, dass ich an den Wochenenden Stunden in meinem Kinderzimmer damit zugebracht habe, Familien zu malen. Familien mit Zwillingen, Drillingen, grossen, kleinen, vielen Kindern, alle unterschiedlich gekleidet, wie die Orgelpfeifen aufgestellt. Dazu Tiere; Pferde mit bunten Satteln und abenteuerlichen Namen, je fremdklingender, desto besser, Hunde immer groß und zottelig, fröhlich ausschauende Häuser mit Blumen im Garten,…

Kleine heile Welt.

Und heute? Äusserlich kleine heile Welt – innerlich?

Advertisements
 

2 Responses to “Von der Staffelei”

  1. gute frage – netter song ist es allemal und die beiden wirken sehr sympathisch. Kein Wunder, sind FC Bayern Fans :)))

    • palmenstrand Says:

      Habe gerade einen Bericht über die beiden gehört – der Papa hat seinen Beruf vorerst auf Eis gelegt, um die Mädels zu unterstützen. Dass sie es schon so weit geschafft haben, wie sie es geschafft haben, finde ich erhebend! Keine Castingshow, kein super Hype – einfach nette Musik und alle ziehen an einem Strang..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s