Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Es könnte so einfach sein (vielleicht)?!! 20. Mai 2010

Filed under: Autsch!! — palmenstrand @ 9:35 am
Tags: , , , , , ,

Chronische Borreliose:

wenn sich dieser gestern geäusserte Verdacht bestätigt, dann gibt es einen handfesten Grund für jahrelange Schmerzen, arthritische Anfälle, Ausfälle vielfältigster Art, meinen Tinnitus, ach und ich weiss garnicht, was noch alles.

Natürlich entstamme ich einer Familie, in der Arthrose und Gelenkerkrankungen gehäuft auftreten, ich HATTE enorm viel Stress während der vergangenen Jahre, alleine dadurch wäre auch der Tinnitus „gerechtfertigt“, somatische Krankheiten treten immer wieder und bei allen möglichen Menschen auf – auch dafür müsste ich also nicht zwingend die Borreliose zu Hilfe ziehen – und doch:
Ich war immer enorm aktiv, sportlich, das Leben hat mir Spass gemacht und auch mit Stress und Rückschlägen jeglicher Form konnte ich gut umgehen – Erwachsenwerden, Verantwortung übernehmen – das ist sicher das eine.
Das andere…
Ich weiss nicht, welche Spätfolgen diese Diagnose, bzw. die Erkrankung mit sich brächte –
wenn die Vermutung meines Arztes aber tatsächlich stimmt, und meine Erinnerung mich nicht trügt, dann liegt der Zeckenbiss bereits 15 Jahre zurück und die Borreliose hatte weiss Gott schon lange genug Zeit, in mir zu wüten. Das heisst mit etwas „Glück“ ist all das, was ich eh schon ertragen habe, Teil einer Spätfolge und nach 6 Wochen Antibiose ist der Spuk dann vorbei und ich bin wieder ich?!?!?

Puh, was soll man sich da wünschen?!

In 1 Woche weiss ich mehr. Mann, Mann, Mann

Advertisements
 

13 Responses to “Es könnte so einfach sein (vielleicht)?!!”

  1. katerwolf Says:

    *daumendrück daumendrück daumendrück*

    und dicke fette umarmung obendrauf, katerwolf

  2. tyndra Says:

    puh! wünsche dir das allerbeste, hoffentlich ist alles halb so wild!

  3. Meli Says:

    Ich hab nicht genau verstanden, was jetzt die Beste Diagnose für Sie wäre, Frau Palmenstrand, aber die wünsche ich Ihnen 🙂
    (Oh Gott… ich habe auch noch eine Mail von Ihnen zu beantworten… Verzeihung!)
    Liebe Grüße,
    ich drücke die Däumchen,
    Meli

    • palmenstrand Says:

      Ja wissen Sie, Meli, wenn ich das so genau wüsste?!

      Irgendwie würde es im Rückblick eine Art „Achso, deshalb“ vermitteln, und wenn ich die Krankheit habe, dann habe ich sie schon so lange, dass ich vielleicht, wenn sie jetzt behandelt würde, schon das schlimmste (an Folgen) durchlebt habe – vielleicht aber auch nicht?!

      Ich weiss es nicht, ich weiss es nicht, ich weiss es nicht.

      Aber Danke fürs Däumchen drücken!!

  4. paulaqu Says:

    Oh, ich wünsche Ihnen auch mal aus der Ferne alles Gute, halten Sie die zu wartende Woche gut durch! Und dann wird alles gut, und wir setzen uns (mal wieder) an Ihren Palmenstrand ans Feuer und lassen es uns gut gehen! Viele Grüße aus London…äh…nein… von der Alb, aber hier ist es schon wieder nebelig wie an der Themse!

  5. Emily Says:

    Liebe Frau Palmenstrand, ich drücken Ihnen gaaaaaanz super doll feste die Daumen und wünsche Ihnen das Beste! *Daumen drück*

  6. grethe Says:

    Oh, das sind ja wirklich keine guten Vermutungen. Aber wenigstens hätten die Beschwerden dann einen Namen und ein möglicher Behandlungsweg wäre auch da. Ich wünsche Ihnen dass alles nicht so schlimm wird und doch noch gut ausgeht .
    Liebe Grüße, Grethe

  7. dachfenster Says:

    Drück auch die Daumen und hoffe, dass wenn man weiß was es ist, es auch richtig behandeln kann, damit schnell wieder alles gut wird. Liebe Grüße!

  8. palmenstrand Says:

    Vielen Dank Ihnen allen, ich hatte seit gestern Abend nicht mehr ins Internet und konnte mich nicht früher melden – Ihre Mutmachnachrichten haben mir gerade ganz viel Kraft gegeben!!!
    Liebe Grüsse!!

  9. caramellita Says:

    Ich drücke auch mit! Sicher wird alles besser, wenn was Konkretes gefunden wurde, was sich behandeln lässt!
    Vielleicht kannst Du Dich am sonnigen Pfingstwochenende gut ablenken!
    Alles Gute und liebe Grüße,
    caramellita

  10. Daxie Says:

    Druecke ganz feste die Daumen, dass endlich die Ursache gefunden wird. Es gibt nichts schlimmeres als dieses jahrelange suchen und nicht wissen. Vor allem ,wenn nichts gefunden wird, wird man ja irgendwann in die „Psycho-Ecke“ abgeschoben und das ist extrem frustrierend und verletzend.

  11. asinuscanus Says:

    Habe ich etwas verpasst? Was kam denn nun raus? Wie geht es Ihnen?

    • palmenstrand Says:

      Nein, Sie haben nichts verpasst, das Ergebnis ist noch nicht da. Ich muss in der Woche nach unserer Rückkehr nochmal zum Bluttest und dann weiss ich hoffentlich mehr.
      Bislang alles beim alten. Ich spüre phasenweise meine Beine und Arme nicht mehr, habe Gelenkschmerzen, die kommen und gehen und so weiter…
      Danke der Nachfrage!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s