Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Lesen 15. August 2010

Filed under: Hey there,love it,Schallalalala — palmenstrand @ 4:21 pm
Tags: , , ,

Anfangs ging es garnicht. Keine 5 Zeilen und schon hat sich mir der ganze Kopf gedreht, ich musste die Augen schliessen – mein Hirn wie eine volle U – Bahn in die trotzdem immer nochmal jemand reinmöchte, obwohl es eigentlich garnicht geht. „!!!!!!!!!!!No more information please!!!!!!!!!!!!“

Das ist beängstigend, frustrierend vor allem, weil ich sonst immer, ständig und andauernd die Nase in irgendeinem Buch habe. Meistens lese ich sogar 2 oder 3 Bücher gleichzeitig – an verschiedenen Stationen – es gibt ein Bettbuch, ein Autobuch und ein Klobuch 🙂
Ich kanns garnicht erklären, aber nicht mehr Lesen zu können war ganz besonders schlimm, erschien mir als die Lebensqualität ganz besonders beschneidendes Defizit und so habe ich mir, nachdem die schlimmste Zeit vorüber war, systematisch jeden Tag in den vergangenen 6 Wochen ein Buch zur Hand genommen – anfangs Trivialliteratur, Liebesromane ohne Sinn und Zweck, einfach nur, um meine Augen, mein Hirn da durch zu zwingen – um mir selbst zu beweisen, dass ich das noch kann, dass ich wieder zurück in die Normalität finden kann.

Mittlerweile lese ich ein ganzes Buch am Tag, noch immer nicht super anspruchsvolle Literatur, aber schöne Schmöker und jedes Mal, wenn ich wieder ein Buch zur Seite lege, ist das wie ein Triumph, ein kleiner Sieg, ein Schritt in die richtige Richtung und eine grosse Freude.

Büchertips gefällig?

Advertisements
 

10 Responses to “Lesen”

  1. The Jeanny Says:

    ich glaube dir, dass du über dich selbst erstaunt bist, vielleicht sogar ien klein wenig wütend. aber bitte lass dir gesagt sein – un dzwar von jemandem, der sich selbst ständig unter druck setzt und eine perfektionistin sondergleichen ist – bitte setz dich selbst nicht sooo unter druck! mit deinem letzten satz machst dus richtig und gut: sei stolz! auf das was und wer du bist!! viel kraft schick ich dir :o)

  2. asinuscanus Says:

    Büchertips? Gern und jederzeit! Ich revanchiere mich auch, in der Hoffnung, dass ich den passenden Geschmack treffe. Liebe Grüße vom grauen Esel – und gute Besserung weiterhin!

  3. caramellita Says:

    Büchertipps immer wieder gerne! Schön, dass es Dir wieder besser geht!
    Hast Du schon von Daniel Glattauer „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ gelesen? Sehr zu empfehlen!

  4. natuerlichnicht Says:

    Verstehe Sie sehr gut, weil es mir streckenweise sehr aehnlich ging und ich kann heute nur sagen: Ein Hoch auf die Trivialliteratur…:) Uebrigens kennen Sie Janet Evanovich? Wenn Ihnen mal der Kopf nach richtig „schlechten“ Liebesromanen steht, sagen Sie Bescheid, die haben mich eine ganze Zeit ueber Wasser gehalten und gebe gerne „Empfehlungen“, hehe

  5. katerwolf Says:

    ja, büchertipps sehr gerne. wenn du von mir auch tipps willst und dir das im moment nicht zu viel ist: sag bescheid.

    liebe grüße, katerwolf

  6. Emily Says:

    Ich freue mich für dich, dass du deine Fortschritte siehst! Was ist mit David Safier? Ich kann beide Bücher von ihm sehr empfehlen und dann natürlich die Bücher von Tommy Jaud!

    Liebe Grüße,
    Emily

  7. paulaqu Says:

    Ah, schön wieder von Ihnen zu lesen! Bin immer mal wieder hier am Strand vorbeigeschlendert und habe Ausschau nach Ihnen gehalten!
    Weiterhin gute Besserung und viele Grüße von der herbstlichen Alb!

  8. Mein Favorit: Die sonderbare Welt des Christopher Bone!

  9. tyndra Says:

    versuch mal hörbücher, die sind entspannender für die augen. oder musik, damit kriegt ich immer ganz gut blöden content aus meinem hirn. ansonsten: nach vorne gucken und nicht vergessen, dich selbst für fortschritte zu loben. alles gute von hier aus 🙂

  10. Ich freue mich, Frau Palmenstrand, – aus meinem Urlaub heimzukehren und mich an ihrem Palmentstrand umzusehen und gleich 3 Einträge zu lesen 🙂
    Das Lese-Problem kenne ich selber und erinnere mich an das schreckliche Gefühl, wenn man es plötzlich nicht mehr ‚kann‘.
    Überfordern Sie sich nicht mit dicken Wälzern, wie ich es versucht hab, das lässt einen verdrießlich werden… 😉
    Sehr zu empfehlen ist meiner Meinung nach auch das ‚Glück‘ Buch von Eckhart von Hirschhausen.
    Meiner Vorrednerin zu ‚Gut gegen Nordwind‘ und ‚Alle sieben Wellen‘ möchte ich nur beipflichten, – seeeehr schöne Bücher und nette Mail Romane, von denen man auch ’nur‘ 2 seiten lesen kann, – oder eine halbe, – oder viertel 🙂
    Liebe Grüße,
    machen Sie es gut 🙂
    das kleine Schneckenhäuschen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s