Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Letzte Ruhe – Horrorbeerdigung 25. November 2010

Filed under: Autsch!! — palmenstrand @ 11:12 am
Tags: , , , ,

Seit der Beerdigung meines Vaters war dies die erste, auf die ich gegangen bin. Unsere Nachbarin ist heute morgen beigesetzt worden und ich habe mir vorsorglich ein Beruhigungsmittel mitgenommen, um im Zweifel, falls alles über mir zusammenbricht, gewappnet zu sein.

Ich hätte mir das sparen können. Etwas derartig unemotionales, unergreifendes habe ich noch nie erlebt.

Die Aussegnung fand im Freien statt, die günstigste Version einer Beerdigung, ohne Schnickschnack, Blumen, Kerzen etc. – gottlob hat es nicht geregnet – der Pater hat sich auf die bei einer solchen Veranstaltung üblichen Floskeln und Gebete beschränkt, ausser dem Geburtsdatum wurden keinerlei persönliche Informationen genannt, es gab keine Musik, kein einziges liebevolles Wort. Und das Schlimmste:

Es waren ausser mir noch genau 8 Leute da, davon 4 aus der Familie ansonsten Nachbarn.

Vom Beginn der „Zeremonie“ bis ich wieder nach Hause gefahren bin, hat es genau 25 Minuten gedauert – und ich bin erst nach Hause gefahren, als der Sarg zur Erde gelassen wurde und alle Anwesenden persönlich Abschied genommen hatten.

Es ist mir noch nie passiert, dass ich nicht von der Beerdigung, von der Trauer, dem Verlust etc. ergriffen war, sondern von den Begleitumständen, der Kälte und Lieblosigkeit mit der das Ganze durchgenudelt wurde. Es war furchtbar, das miterleben zu müssen.

Ein Mensch lebt 75 Jahre lang im Rahmen einer Gemeinschaft, zieht zwei Kinder groß, hat einen Enkel, Nachbarn, Freunde, Bekannte – sollte man meinen – und das ist es dann, was übrig bleibt?

Es tut mir leid, für diese Frau, deren Kinder nichts anderes im Kopf haben, als sich gegenseitig um das Erbe zu bekriegen und gleichzeitig hoffe ich von ganzem Herzen, dass wenn ich einmal gehe, mehr Menschen da sind.

Dass mein Leben Spuren in den Leben von anderen hinterlassen hat, dass ich Menschen froh gemacht habe, dass ich ihnen etwas gegeben habe.

Ist es selbstsüchtig, dass ich mir wünschte, bei meiner Beerdigung würden die Menschen weinen und traurig sein und sich gleichzeitig freuen, mich gekannt zu haben?!

Ich bin wirklich zutiefst erschüttert!

Advertisements
 

2 Responses to “Letzte Ruhe – Horrorbeerdigung”

  1. natuerlichnicht Says:

    Liebe Frau Palmenstrand, ich denke, dass du mit Sicherheit viele Herzen beruehrst und ganz ehrlich, selbst wenn es dann eines Tages nur 8 Menschen waeren, wenn diese ehrlich trauern und sehr dankbar sind, dass sie dich gekannt haben, dann waere es doch auch okay oder?
    Es ist garnicht selbstsuechtig, ich denke, wir alle wollen irgendwie Spuren hinterlassen und sehnen uns danach, anderen Menschen so viel zu bedeuten, dass sie wenigstens zur Beerdigung auftauchen.
    Ich muss allerdings sagen, dass ich auch schon auf ganz „großen“ Beerdigungen war, die dennoch nicht besser waren, als die von dir beschriebene.
    Aber ich war auch schon auf welchen, die so persoenlich waren, dass auch das kaum zu ertragen war.
    Wie auch immer, ich weiß nur, wenn ich dereinst mal den Weg gehe und der beste aller Ehemaenner zu seinem Wort steht, wird es bei mir keine Trauerfeier geben und das Mittelmeer wird sich meiner Asche annehmen.

  2. Ach, Frau Palmenstrand… ich bin heute nah am Wasser gebaut und gerade kullern die Tränchen nur so.
    Ich halte es auch nicht für selbstsüchtig, zu wollen, dass man Spuren hinterlässt und das Menschen um einen trauern, wenn man stirbt…
    Mir tut diese Dame auch sehr leid und, obwohl ich beinahe nie zum schlafen gehen bete, – heute Abend werde ich das tun und sie mitbedenken.
    Liebe Grüße…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s