Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Heul 6. Januar 2011

Filed under: Autsch!!,Hey there — palmenstrand @ 2:54 pm
Tags: , , , ,

Nachdem ich seit Kindesbeinen an mit Hunden aufgewachsen bin und der Ruf innerhalb der Familie Palmenstrand immer lauter wird, uns auch einen Vierbeiner anzuschaffen, hat die Frau Palmenstrand begonnen, sich nach einem geeigneten Subjekt umzusehen.
Auf meiner Suche und Reise durch unzählige Foren, Tierschutzseiten etc. habe ich mich in eine Rasse verliebt, die aus Spanien kommt und dort zu Hauf auf dem Müll entsorgt, vorher gequält, mißhandelt oder einfach verhungern gelassen wird.
Der Ratonero Bodeguero Andaluz scheint der perfekte Familienhund zu sein, er hat Spass am Sport, liebt es zu spielen und zu schmusen, hat dabei einen ruhigen, ausgeglichenen Charakter und es bricht mir schier das Herz, das Elend dieser Tiere zu sehen – das natürlich nur stellvertretend für viele andere Artgenossen überall auf der Welt steht.

Noch immer haben wir uns an unsere Vermieter nicht rangetraut, aber die diesbezügliche Anfrage wird nun in den kommenden Tagen angegangen und dann werden wir sehen, ob und wenn ja wann wir auf den Hund kommen 🙂

 

Gerade eben ist mir Gisela begegnet, eine andere sehr typische Rasse in Spanien, (der es nicht besser ergeht als den Bodegueros) und seitdem kann ich nicht mehr aufhören zu weinen und mehr denn je bin ich entschlossen, einem Tier bei uns ein zu Hause zu geben, das Opfer unserer völlig gestörten Wegwerfgesellschaft geworden ist.

 

 

 

Advertisements
 

6 Responses to “Heul”

  1. Ellen Says:

    Oh, da wünsche ich Dir, daß die Vermieter das erlauben! Das ist ja leider nicht selbstverständlich, daß diese das akzeptieren. Es ist traurig, nein: grausam, was mit all den Tieren geschieht. Umso schöner, wenn eines davon ein gutes Zuhause bekommt. Ich drücke die Daumen!
    Liebe Grüße
    Ellen

  2. palmenstrand Says:

    Danke Ellen *liebdrück*!!

  3. SusiP Says:

    Ich kann mit den Film nicht angucken. Mir reicht auch ehrlich gesagt was ich hier tagtäglich sehe. Ich wünsche das es klappt und solche Ex-Strassenhunde oder gequälte Kreaturen sind sehr dankbar.

  4. katerwolf Says:

    da drücke ich aber die daumen, dass die vermieter es erlauben. einen hund zu haben, ist was schönes. unser joschi ist auch aus dem tierheim und ich glaube, er wieß, dass wir ihn da rausgeholt haben, der süße schnuffel!

    lg, katerwolf

  5. natuerlichnicht Says:

    Nun, ich denke, ueber das Land in dem ich wohne, hast du bei deiner Recherche wahrscheinlich auch schon einiges gelesen…An die Zustaende hier, werde ich mich diesbezueglich auch niemals gewoehnen. Tierschutzmaessig herrscht hier Steinzeit.
    Druecke die Daumen, dass der Vermieter mitspielt!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s