Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Erkenntnisse 16. Januar 2011

Filed under: Hey there,Song of the day — palmenstrand @ 9:36 am
Tags: , ,

Meine neuesten Erkenntnisse sind vermutlich weder neu und wissenschaftlich schon garnicht fundiert, nichts desto Trotz kam mir das heute so im Laufe eines Telefonats mit meiner Tante.

Wir unterhielten uns übers Wetter und sie fragte mich, ob es bei uns heute auch schön werden soll. „Keine Ahnung“, sagte ich, „aber die Vögel zwitschern schon ordentlich, vermutlich also schon.“

Woraufhin sie erwiderte:“die werden von der Natur ganzschön verarscht!“

 

Dieser Satz ist dann hängen geblieben und ich habe mich gefragt, ob es vielleicht einfach so ist, dass die vielzitierte globale Erwärmung eben gerade das mit sich bringt: Jahreszeiten, auf die kein „Verlass“ mehr ist. – eher als dass es jetzt immer und kontinuierlich wärmer wird. Wie sehr beschweren sich die Leute immer, wenn es keinen „richtigen“ Sommer gibt etc. aber vielleicht ist das ja nun einfach vorbei? Ich kann mich erinnern, als das kleinste Mamasitokind geboren wurde, hatte es 4 Wochen lang um die 25 – 30° – das war Wahnsinn, denn er kam mit nichten im Sommer zur Welt. Stattdessen war der Sommer verregnet und es hatte Temperaturen um 18°.

 

Vielleicht müssen wir einfach mehr das nehmen lernen, was wir bekommen, weil es nämlich immer genau so kommen kann, wie wir es nicht erwarten!? Nicht dass das leicht wäre, aber vermutlich, ich hasse diesen Satz, aber vermutlich ist so eben das Leben!?!!

 

 

So, das war mein Wort zum Sonntag – allen einen schönen Tag :o)

 

Advertisements
 

5 Responses to “Erkenntnisse”

  1. seelentante Says:

    Das sehe ich auch so, liebe Frau Palmenstrand, wir müssen das Leben nehmen, wie es ist, und somit auch das Wetter, denn alles ändert sich, nichts bleibt, wie es einmal war, und auch die Erde – und somit das Wetter, die Natur – verändert sich, weil wir Menschen sie nicht in Ruhe lassen. Jeden Tag so nehmen, wie er ist und versuchen, das Beste daraus zu machen, ansonsten zerbrechen wir … Liebe Sonntagsgrüße sende ich Dir!
    Ellen

  2. dienyx Says:

    Also erstens:
    http://dienyx.wordpress.com/2011/01/15/das-beste-am-leben/

    Und zweitens war der vergangene Sommer, obwohl er so verregnet war der heißeste Sommer seit einigen Jahren. Leider habe ich vergessen seit wie langer Zeit. Das kommt daher, dass die wenigen heißen Tage so extrem warm waren, dass sie die Durchschnittstemperatur anheben. Und darum geht es bei den Messgrößen für die globale Erwärmung: Die Durchschnittstemperatur. Was die Jahreszeiten betrifft fürchte ich hast du recht, diese Beobachtung habe ich auch schon gemacht. Alles gerät durcheinander und plötzlich hat es 8 Grad im Mai und 15 Grad im Januar.

    Und drittens: So ist da Leben eben. Man nimmt es wie es kommt. Man macht das Beste daraus und man freut sich darüber, wenn man am Ende in allem einen Sinn findet.

    Hab einen schönen, sonnigen Sonntag!

    Lg Nyx

  3. katerwolf Says:

    verarschte vögel, haha 😉

    das wetter ist deshalb unbeständig, damit man immer etwas hat, über das man sich unterhalten kann 😉

    alles liebe und hab eine schöne woche, deine katerwolf

  4. natuerlichnicht Says:

    Tja der Satz: „Das Leben ist kein Wunschkonzert“ trifft wohl auf viele Bereiche zu, ob es uns nun passt oder nicht…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s