Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Typisch deutsch!!! 3. März 2011

Filed under: Hey there — palmenstrand @ 9:13 am
Tags: , , , ,

Jaja, er hat ja auch wirklich Scheisse gebaut, natürlich darf man keine Doktorarbeit abgeben, deren Inhalt zu 2/3 von Anderen stammt. Und ja, wenn einem dann jemand auf die Schliche kommt, sollte man tunlichst gestehen und sich für alles entschuldigen – hat er nicht gemacht, auch richtig doof! Und ja, er ist Jurist und hat jetzt an Glaubwürdigkeit verloren und ja, er stand immer für genau das, was er selbst nicht eingehalten hat…total bescheuert sowas!

Und dennoch:

In den vergangenen Wochen habe ich mich immer wieder gefragt, was dieser Wahnsinn mit zu Guttenberg eigentlich soll. Ich mag den. Falsche Partei, aber ich mag den.

Politik ist ne total bierernste Angelegenheit – da gehts um viel, gerade in Deutschland, da muss man aufgrund der Vergangenheit immer besonders darauf achten, dass man nach aussen seriös und ernst zu nehmen und was weiss ich noch alles wirkt.

Was aber offenbar nicht nur in Politkreisen nicht gerne gesehen wird, sondern auch bei allen anderen, die sich selbst in diesem Land so wahnsinnig ernst nehmen, ist, wenn einer zum vermeintlichen Superstar mutiert. Wenn einer Sympathien sammelt, weil er auch auf anderem Parkett eine gute Figur macht, wenn er eine hübsche Frau hat, die sogar auch nicht ganz doof ist, locker auf der Wetten dass – Couch plaudert und mal eben im Kampfanzug nach Afghanistan fliegt um nicht von oben herab, sondern ganz auf Mensch zu Mensch – Ebene mit denen zu plaudern, die da für was und aufgrund welcher Vereinbarung auch immer ihren Arsch riskieren.

Meine Güte, was steigen die jetzt alle aufs Podest, schreiben Protestbriefe, echauffieren sich auf Teufel komm raus und machen aus dem Loddar – Duplikat einen Staatsganoven oberster Klasse.

Ich finde, das ist typisch Deutsch und kann über diese kleinkarierten „Dudududu und Böseböse“ – Sager nur noch den Kopf schütteln. Nicht nur KT sollte sich schämen, alle die da den Finger heben am besten gleich mit.

Mann Mann Mann – sind wir wirklich eine Nation voller selbstherrlicher Besserwisser und Bessermacher? Zum Kotzen ist das!

Die Frage nach denen, die diese Doktorarbeit durchgewunken und mit „summa cum laude“ versehen haben, ist ganz schnell wieder verstummt und die sogenannten Wissenschaftler haben sich in rasanter Geschwindigkeit bemitleidenswerte Floskeln à la „wir sind einem Betrüger aufgesessen“ ausgedacht, auf die die halbe Nation auch prompt reingefallen ist.

Wieso kommt von den ganzen Erbosten jetzt eigentlich keiner auf die Idee zu sagen, dass zu Guttenberg niemals zum Doktor ernannt worden wäre, wenn diese akademischen Heinis ihren Job richtig gemacht hätten, anstatt vor einem „von und zu“ zu buckeln?!?

In anderen Ländern wird schulterzuckend dabei zugesehen, wie der Staatschef sich im Rotlichtmilieu amüsiert und dabei offenbar auch vor Minderjährigen nicht Halt macht. Nebenbei bemerkt ist er noch dazu ein enger Freund des libyschen Wahnsinnigen, der gerade völlig ausflippt. Nicht dass ich das alles gutheissen würde, natürlich nicht – aber DAS sind wirklich Probleme, das ist ein „Politiker“ der diesen Namen nicht verdient, der abgesetzt und hinter Gitter gehört!

Genauso der kleine lächerliche Franzose mit seiner männermordenden Modelmätresse ..-frau, dem man nachsagt die Fäden der Mafia (und Gott weiss noch welche sonst) mit in der Hand zu halten – … nicht dass die französische Bevölkerung begeistert wäre – aber so ist es halt, da isser nun, der Glamourfaktor wird betont, Vergleiche mit JFK und Jackie O. gezogen und trallala, der ungarische Napoleon regiert munter weiter und verbreitet nebenbei einen Schwachsinn nach dem anderen.

Wie gut, dass Deutschland mal allen gezeigt hat, wie man mit so hochkriminellen Plagiatören umgeht, Deutschland ist wieder wer – und immer fleissig, hochanständig, ehrlich und rechtschaffen. So ists fein!!

Advertisements
 

9 Responses to “Typisch deutsch!!!”

  1. Ansku Says:

    Danke Danke Danke Danke, Du sprichst mir aus der Seele! Und auch wenn das jetzt richtig böse klingt, solche Dinge lassen mich doch leise zweifeln, ob es den Menschen hier nicht einfach viel zu gut geht. Wer hätte denn sonst die Energie, zwei Wochen lang über eine Doktorarbeit zu diskutieren? (Das ist nicht so böse gemeint, wie es klingt, bitte nicht falsch verstehen.)

  2. […] Sie hat es noch um Klassen besser ausgedruckt, als ich es konnte. Dem ist nichts hinzuzufügen. […]

  3. Elvia Says:

    Ich denke nach wie vor ganz anders darüber. Wie sollte einer der bei der Doktorarbeit so dreist täuscht, Verantwortung für unsere Soldaten in Afghanistan übernehmen? Wie soll ein solcher Politpromi der sich immer gekonnt in Szene setzt (widerlich zurück-gegeltes Haar, Auftritt in Sonnenbrille und Kampfuniform), wirklich gute Arbeit leisten? Ich denke er ist so beliebt bei der deutschen Bevölkerung und dem gemeinen BILD-Leser, weil er genau das darstellt, was sich die Mehrheit (und die weiß leider nicht was ein Doktortitel wirklich bedeutet) eben wünscht: Einen starken heldenhaften Mann, der das Vaterland verteidigt. Dr.-Titel hin oder her. Aus welchem Grund hat er dann promoviert, wenn nun plötzlich alle sagen, das mit der gefälschten Diss hat nichts mit dem wahren Leben zu tun? Um sich zu profilieren, noch ein Titelchen mehr vor dem Namen zu haben. Ich falle jedenfalls nicht auf eine solche billige Masche herein und kann mich nur ärgern, wenn dies doch die Mehrheit der Bevölkerung tut. Dieser Mann war mir bereits vor der ganzen Plagiatsaffäre immer schon unsympathisch, dieser gelackte, schmierige Typ. Und ja, die Deutschen haben anscheinend keine anderen Probleme und stochern gern im Privatleben der Prominenz herum, bis sie Skandälchen finden. Aber Guttenbergs Dr.-Schummelei ist nicht privat, da er als Mann der Öffentlichkeit eben diesen Titel unrechtmäßig trug und ihn schön auf allen Wahlplakaten stehen hatte. Hast du dir ernsthaft mal die Seite Guttenplag-Wiki angeschaut? Es ist einfach nur dreist, bei diesem hohen Prozentsatz von Plagiarismus sich dann auch noch zunächst mit der „mühseligen Kleinarbeit über Jahre hinweg“ zu rühmen, wenn er die Arbeit eh nur zusammenkopiert hat. Solch ein Lügner, da werd ich echt sauer wenn ich sowas hör. Ich habe wie viele Bildungsbürger den offenen Brief von Doktoranden an Fr. Merkel unterschrieben und freue mich, dass sowas doch so viel Druck ausüben kann, dass es politische Konsequenzen hat. Es scheint doch noch sowas wie eine Demokratie zu geben. Sein Rücktritt war das einzige was ihm blieb und das ist auch gut so. Aus Österreich fällt mir da ein vergleichbarer Politiker ein: Grasser, der trotz Steuerhinterziehungsvorwürfen noch immer vor Selbstverliebtheit nur so strotzt. Solche Leute gehören nicht in die Politik, sondern wenn dann zu Deutschland sucht den Superstar oder ähnlichem. Dort können sie sich ungestört der drauf reinfallenden Bevölkerung zur Schau stellen. Was ich noch sehr lustig fand ist sein Schlußwort beim Rücktritt, dass er am Ende seiner Kräfte sei. Wovon denn bitte? Vom Kopieren und Einfügen? Jaja, kann schon anstrengend sein sowas; wahrscheinlich hatte er nach der mühseligen Kleinarbeit ne Sehnenscheidenentzündung 😉

  4. natuerlichnicht Says:

    Ich stimme Elvia voll und ganz zu und moechte noch folgendes dazufuegen: Herr von und zu hat sich das Image eines „Saubermannes und ehrlichen Politkers“ aufgebaut und sich auf einen sehr hohen Sockel gestellt.Da ist der Fall besonders tief.
    Wobei fuer mich die Klaerung der Frage, wer die Diss. durchgwunken hat und warum, auch einer dringenden Klaerung bedarf. Das hat mich irgendwie von Anfang sehr interessiert.
    Ich finde man sollte auch bei der ganzen Sache mal nicht vergessen, dass er einige gravierende Fehler gemacht hat, nicht nur das Plagiat.
    Kundus-Affaere, Gorch Fock…

    • Palmenstrand Says:

      Wie schon gesagt, es ist nicht so, dass ich es nicht ebenso sehe: er hat Dreck am Stecken, hätte das schon eher und in Gänze zugeben müssen und so weiter. Nichts desto Trotz empfinde ich die Welle der Empörung als zu hoch und der Situation nicht angemessen.

  5. Susan Says:

    Hm, ich stimme zu, daß die ganze Diskussion um Guttenberg fürchterlich aufgebauscht und unqualifiziert war und zudem noch diesen unangenehmen Beigeschmack des Bigotten an sich hatte. Und sicherlich haben wir noch mehr Probleme, ganz zu schweigen von den anderen Ländern.

    Doch willst du wirklich, daß das alles unter den Tisch gekehrt wird nach dem Motto: „Die waren doch noch schlimmer?“ Der gute von und zu hat ja nicht nur seine Doktorarbeit gefälscht, sondern auch seinen Lebenslauf ziemlich aufgehübscht (http://www.derwesten.de/kultur/literatur/Wie-Guttenbergs-Erfolgsmasche-zu-Buche-schlaegt-id4356383.html) – wieso er das mit seiner Ausbildung und seinen privilegierten Beziehungen nötig hatte, weiß keiner. Er hat demnach, wenn er sich selber nicht genug zugetraut hat, hier und da alles schöner gemacht als es war – man fragt sich, ob er nicht eine kleine Persönlichkeitsstörung hat, aber ich bin nicht qualifiziert darüber zu urteilen… Das mag eine Lapalie sein, sicher. Doch stell dir den mal als Kanzler vor: sobald er mit Dingen konfrontiert wird, mit denen er nicht fertig wird – was wird er da machen? Er ist ja auch schon früher mit seiner Schummelei durchgekommen, wieso nicht auch dann? Und wie weit würde das gehen? Willst du wirklich so einen als Volksvertreter haben?

    Wäre er von Anfang an mit Anstand zurückgetreten, dann hätte er sich ganz ohne weitere Aufregung in sein stilles Kämmerlein zurückziehen können und nach einem halben Jährchen wiederkommen können – was er sowieso machen wird.
    .

    • palmenstrand Says:

      Deine Fragen sind natürlich berechtigt, leider habe ich gerade nicht genug Zeit, um sehr ausführlich darauf einzugehen, aber was für mich den Anstoss gegeben hat, ist dass ich eben schon glaube, dass es auch für Politiker erlaubt sein muss, Fehler zu machen. Wie man damit im Nachhinein umgeht, ist sicherlich etwas, was man ihm ankreiden kann, andererseits ist es aber genau das, was ich mit „typisch deutsch“ sagen will: darf man denn Fehler machen, ohne dafür gleich an den Pranger gestellt zu werden? Wem werden diese Fehler zugestanden, wem nicht? Vielleicht war es dieses Bewusstsein oder diese Unsicherheit, die ihn dazu getrieben hat, zu hoffen, die ganze Sache aussitzen zu können.
      Vielleicht ist es aber auch garnicht so einfach als Politstar gehandelt zu werden und dabei zu versuchen diese Erwartungen auch zu erfüllen, obwohl man sich der eigenen Unzulänglichkeiten bewusst ist. Er hat das Spiel mitgespielt, so lange es ging, jetzt ist er auf die Nase gefallen und das kräftig und nicht ganz zu unrecht – nichts desto Trotz – ich wiederhole mich – er ist dadurch nicht zu dem Staatskriminellen Nr. 1 mutiert, zu dem man ihn machen möchte… (gestern habe ich eine Schlagzeile gelesen, dass der Gaddafi – Sohn sich seinen Doktortitel angeblich auch erschlichen hat – vom einen zum anderen Parallelen zu ziehen?!?)

  6. natuerlichnicht Says:

    Ich denke, dass die Diskussion eben so aufgebauscht gefuehrt wurde, aufgrund seines Images, das er eben aufgebaut hat. Sicher darf jeder auch mal einen Fehler machen, wobei er selbst da weniger Mitleid hat. Der Kommandant der Gorch Fock wurde abgesetzt BEVOR die Untersuchung ueberhaupt in Gang gekommen ist. Vor deutschen Gerichten gilt immer noch: in dubio pro reo, im Zweifel fuer den Angeklagten, daran hat sich Herr Guttenberg nicht gehalten.
    Es sind einfach viele Dinge bei ihm zusammengekommen und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich nicht so viel Verstaendnis fuer ihn, gerade weil er sich selbst auf einen so hohen Sockel gestellt hat.

  7. katerwolf Says:

    da hast du nicht unrecht. mir ist die diskussion auch zu viel. sowas machen sehr, sehr viele, weltweit und es fällt nicht auf, weil sie eben nicht prominent sind.

    liebe grüße, katerwolf


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s