Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Wetten dass..? – oder: wie fassungslos man Zuschauer vor dem Fernseher lassen kann, die dachten, sie hätten schon alles gesehen! 23. Februar 2013

Filed under: Autsch!!,Hey there — palmenstrand @ 10:43 pm
Tags: , , , ,

Ich bin ein Fan von Samstagabendunterhaltungsshows und selten wurde ich so unterhalten wie heute abend. Ich war heute der Ami auf der Couch und habe mir das Ganze mit einer anderen Brille angesehen, als sonst.

Angefangen mit Joey Heindle, (für den ich mir innigst wünschte, er würde gut beraten und somit aus der Öffentlichkeit verschwinden) und Olivia Jones, die es nicht erträgt, keine Dschungelkrone zu tragen und die in ihrer Sichzurschaustellung immer unerträglicher wird.

Simone Thomalla, die für mich immer mit Schalke verbunden bleiben wird, mit festgetackerten Wangen (nem Ami wäre DAS vermutlich eher nicht aufgefallen, die sehen da ja alle so aus) – sehr skurril.

Cindy aus Marzahn, wie immer ein Brüller – für jemanden, der der deutschen Sprache mächtig ist – Justin Timberlands Gesicht zwischendurch sprach Bände!

Zu guter Letzt Heino – ohne Scheiß, bin ich die Einzige, die die Wiederauferstehung vom Glubschauge nicht kultverdächtig findet?

Die Wetten dass..? – Sendung heute war unter dem Gesichtspunkt „Slapstick“ ganz enorm gelungen – ernst zu nehmen nicht!

 

Kremple die Ärmel ein bisschen hoch 4. Februar 2013

Filed under: Hey there — palmenstrand @ 6:57 am
Tags: , , , , ,

und versuche, dem inneren Schweinehund mit ausreichend Selbstbewusstsein zu begegnen, um ihn nieder zu ringen.

Der Plan:    es ist fast 8 Uhr, ich suche mir jetzt die Sportklamotten raus und gehe dann für 2 Stunden Sport treiben.

Die Realität:    ( in 2 Stunden dann!!)

 

Ich habe gerade ein bisschen geweint… 10. Januar 2013

Filed under: Hey there — palmenstrand @ 5:46 pm

http://www.tadelloshimmelblau.de/2012/11/09/das-entscheidet-gott/

 

 

 

Taddadidadidadaaaa

Filed under: Hey there,Schallalalala,Song of the day — palmenstrand @ 5:34 pm
Tags: , , ,

Ich hab das Lied noch nie als Werbesong gehört – bei der vergangenen Folge von „the good wife“ in den USA wurde dieses Lied in der letzten Minute eingespielt und es hat so hervorragend zu der Handlung gepasst, dass ich jetzt noch kichern muss – wunderbares gute Laune-, Leichtigkeits- und Winterdepressionsvertreibungslied!! Hörts Euch an und tanzt ein bisschen – bumbadada bumbadada….

 

Gardening, baking, eating 23. Juni 2012

Filed under: Hey there,love it,Schallalalala — palmenstrand @ 3:23 pm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schönes Wochenende allerseits, schüttelt die Woche ab… 16. Juni 2012

Filed under: Hey there,love it,Song of the day — palmenstrand @ 6:38 am
 

Splitter 12. Mai 2012

Filed under: Autsch!!,Hey there,Little Mamasitos,love it,Oups! — palmenstrand @ 9:18 am
Tags: , ,

Huch! Im Urlaub ist ein Unfall passiert – kaum hatte ich mich mit den Folgen auseinander gesetzt und mich ins Wechselbad der Gefühle begeben, wars auch schon wieder vorbei.

Huch! Im Urlaub ist ein weiterer Unfall passiert – diese Folgen, Hand kaputt und AUA! kommen nächste Woche in die Röhre, weil Röntgen alleine keine richtungsweisenden Erkenntnisse ergeben hat.

Tabletten abgesetzt und schon häng ich wieder wie ein Schluck Wasser in der Kurve – irgendwie funktioniere ich nicht ohne chemischen Input.

Meine Nachbarin steht morgens um 08.00 Uhr mit einem kleinen Eimerchen an ihrem Auto und pickt die über Nacht heruntergefallenen Kastanienblüten herunter – danach reibt sie das Auto mit einem Staubtuch ab.  Merke: mein Leben ist trotz allem WIRKLICH ausgefüllt – und falls doch mal nicht – niemals und zu keiner Uhrzeit werde ich Blüten von meinem Auto zupfen, um es danach glänzend zu polieren!!!

Ich habe eine neue Buchung: Ärztekongreß. 70 Personen – ich bereite das Vor- und Nachspeisenbuffet zu. Wird doch!

In der Supermarktwarteschlange: Little M. dreht sich zu einer älteren Dame um:“ Du kannst ruhig vorgehen, Du bist ja schon alt!“ – die Frau schaut sehr freundlich, als wollte sie gleich etwas in der Art von „oh Du entzückendes, wohlerzogenes Kind“ sagen, da schiebt little M. nach:“bestimmt stirbst Du bald“  (…)