Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Nachtrag 8. Juli 2010

Filed under: love it — palmenstrand @ 6:58 pm
Tags: , , , ,

Ich finde es total doof, dass jetzt überall enttäuschte Gesichter zu sehen sind. Heute hat ein Bekannter zu mir sogar „herzliches Beileid“ gesagt – nachdem ich vor nicht allzulanger Zeit tatsächlich einen Trauerfall in der Familie hatte, dachte ich, das sei darauf gemünzt – allzu oft sehen wir uns nicht.

Aber nein, es galt der Tatsache, dass die deutsche Mannschaft gestern aus dem Wettbewerb, bzw. aus dem Wettbewerb um Platz 1 ausgeschieden ist.

Ob für mich jetzt nicht auch eine Welt zusammengebrochen sei – nein, ist sie nicht. Natürlich bin ich auch traurig, aber letztlich überwiegt doch die Freude und die Sympathie gegenüber dem Team, das eine grossartige Leistung gebracht und ein famoses, begeisterndes Turnier gespielt hat.

Ich frage mich, ob diese Eigenschaft, dieses Nölen, dieses himmelhochjauchzend aber dann aber auch bitte sofort wieder zu Tode betrübt, eine typisch deutsche ist. Mir gefällt sie nicht.

Ich freue mich, ich freue mich, dass man sich nicht mehr schämen muss, mit Glück weitergekommen zu sein, dass die blöden bis zum Exzess zitierten „deutschen Tugenden“ nicht mehr ständig rausgekramt werden, ich freue mich auf das Spiel um Platz 3, weil es Spass gebracht hat, den Jungs da auf dem Platz zuzuschauen und weil ich auch stolz auf sie bin, dass sie es so weit gebracht haben.

Als wäre das selbstverständlich gewesen!?

Advertisements
 

Mann, war das ein Spiel 3. Juli 2010

Buffet mit Brot, angemachtem Käse, Tsatziki, Auberginenpaste, Oliven, Gurken, Karotten, Tomaten&Mozzarella, Grillzucchinis, Mais zum Grillen, frischer Kräuterbutter, Riesengarnelen, Würstchen, Fleisch, mit Schafskäse gefüllten Paprika, , gegrillten Austernpilzen, Halloumikäse, ich glaube 6 Charentais – Melonen, Erdbeerquark, Sekt mit selbstgemachtem Holundersirup, Bier, Wein, Wasser und Saft – dazu 12 grosse und einige kleine Menschen, die bei Tor 3 zu 0 aus voller Kehle uuuuuuuuund 1    uuuuuuuuuuuuund 2   uuuuuuuuuuuuuuuund 3   uuuuuuuuuuuuuuuund

gröhlen, dass die Wände wackeln und dabei tanzen und hüpfen und springen und Hüte in die Luft werfen, sich in die Arme fallen, 5 geben und so richtig aus dem Herzen lachen.

Das war ein nachmittag, den wir alle nie vergessen werden. So wunderschön, ganz ganz liebe Gäste, viel Spass und Mensch, das war ein unglaublich super super super super tolles Spiel.

Wenn überhaupt was zu mäkeln ist, dann dass Müller im nächsten Spiel nicht mitspielen darf – aber das ist vor allem schade, Müller ist einfach großartig, aber irgendwie glaube ich bald, dass sie das alle sind, irgendwie.

Ich bin völlig euphorisiert und in Fußballdeutschland angekommen!

 

Olé olé olé 11. Juni 2010

Filed under: Hey there,love it,Schallalalala,Song of the day — palmenstrand @ 8:45 am
Tags: , , ,

Beim Eurovision Song Contest fand ich das Lied ja eher bescheiden, aber ab heute wirds zum Hit, ich bin mir sicher!

Liebe Grüsse aus der Ferne, ich bin sehr gespannt, wie die hier Fußball zelebrieren – wir tun es auf jeden Fall!