Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

15. August 2012

Filed under: Autsch!! — palmenstrand @ 3:18 pm
Tags: , ,

Wie würde es Ihnen gehen, wenn etwa 10 cm über Ihrem Kopf, schräg vor Ihrer Stirn eine etwa 7 cm große, fettbeinige, schwarze, unfassbar ekelhafte Spinne, unter der Sonnenklappe Ihres Autos hervorkrabbeln würde und während Ihrer Fahrt auf der Schnellstrasse an der Decke Ihres Autos auf sie zu rennen würde??

Ich kann Ihnen sagen, was ICH gemacht habe;

Vollbremsung, Kreischen, mich vor Ekel schütteln  (Reihenfolge nicht mehr nachvollziehbar), auf Standstreifen ausweichen, weiter kreischen und mich ein bisschen vor Ekel schütteln, verzweifelt das Kind vom Beifahrersitz zerren, weil Spinne mittlerweile über Kind angekommen, zwischendurch kreischen und dann auch vor Ekel schütteln, mit beiden Armen wedeln, vorbeifahrenden Autofahrern Zeichen machen, mich schliesslich vor ein Taxi werfen, den tatsächlich aussteigenden Mann um Hilfe bitten, ein kleines bisschen kreischen und mich beim Blick ins Auto ordentlich schütteln, dem Mann sagen, welche Hilfe ich von ihm erwarte – ihm dabei zusehen, wie er sich vor Ekel schüttelt, dann jedoch mannhaft seinen Schuh auszieht, um die weiterhin umherrennende Spinne, im dritten Versuch, zu Brei zu hauen, vor Ekel schütteln und vor Erleichterung nochmal kräftig kreischen.

Hrmpf.

 

Splitter 12. Mai 2012

Filed under: Autsch!!,Hey there,Little Mamasitos,love it,Oups! — palmenstrand @ 9:18 am
Tags: , ,

Huch! Im Urlaub ist ein Unfall passiert – kaum hatte ich mich mit den Folgen auseinander gesetzt und mich ins Wechselbad der Gefühle begeben, wars auch schon wieder vorbei.

Huch! Im Urlaub ist ein weiterer Unfall passiert – diese Folgen, Hand kaputt und AUA! kommen nächste Woche in die Röhre, weil Röntgen alleine keine richtungsweisenden Erkenntnisse ergeben hat.

Tabletten abgesetzt und schon häng ich wieder wie ein Schluck Wasser in der Kurve – irgendwie funktioniere ich nicht ohne chemischen Input.

Meine Nachbarin steht morgens um 08.00 Uhr mit einem kleinen Eimerchen an ihrem Auto und pickt die über Nacht heruntergefallenen Kastanienblüten herunter – danach reibt sie das Auto mit einem Staubtuch ab.  Merke: mein Leben ist trotz allem WIRKLICH ausgefüllt – und falls doch mal nicht – niemals und zu keiner Uhrzeit werde ich Blüten von meinem Auto zupfen, um es danach glänzend zu polieren!!!

Ich habe eine neue Buchung: Ärztekongreß. 70 Personen – ich bereite das Vor- und Nachspeisenbuffet zu. Wird doch!

In der Supermarktwarteschlange: Little M. dreht sich zu einer älteren Dame um:“ Du kannst ruhig vorgehen, Du bist ja schon alt!“ – die Frau schaut sehr freundlich, als wollte sie gleich etwas in der Art von „oh Du entzückendes, wohlerzogenes Kind“ sagen, da schiebt little M. nach:“bestimmt stirbst Du bald“  (…)

 

Wer solche Freunde hat… 20. April 2011

Filed under: Autsch!!,Hey there — palmenstrand @ 11:55 am
Tags: , , ,

Im Moment mache ich kaum etwas, ausser dem, was zwingend auf dem Plan steht. Die Renovierung hat meine ganzen Kräfte beansprucht und im Moment befinde ich mich in der Erholungsphase.

Eine Freundin, die ich aufgrund unserer jeweiligen Umstände schon seit fast 3 Jahren nicht mehr gesehen habe, hat dieser Tage gefragt, ob wir uns nicht endlich mal wiedersehen wollen. Sie sei bei IKEA, ob ich Lust hätte, dazu zu kommen.
Ich hatte Lust, ich mag die total, und fuhr hin. 10 Uhr war ausgemacht. Um 10 Uhr war ich da.
Um 10.15 die SMS – es dauert noch 20 Minuten – macht nix, ich hab ja ein Buch dabei…

Um 11.00 Uhr sehe ich meine Freundin, wie sie den Gang zum Restaurant entlang kommt, kurz einen Blick ins Restaurant wirft und dann in aller Seelenruhe in der „Kinderabteilung“ stöbern geht.

Da kommt jemand eine Stunde zu spät zur Verabredung und nimmt sich dann nach einem kleinen Schulterblick erstmal ausgiebig Zeit, die neuesten Spielsachen und Bücher von Ikea durchzuschauen – boah, war ich geladen.
Auf dem Weg nach draussen laufe ich ihr dann doch noch in die Arme, ein kreischendes „hallo, wie schöööön, ich war schon kurz davor, Dich ausrufen zu lassen“, begleitet ein strahlendes Lächeln, das sich auch dann nicht trübt, als ich bedauerlicher Weise verkünden muss, bereits wieder auf dem Heimweg zu sein. „Ohhh, wie schade, ich hab mich soooo gefreut!!!“ – ja, ICH auch, aber wirklich!
Andererseits weiss ich jetzt auch, warum wir uns so lange nicht gesehen haben…

Frau Palmenstrand, die niemanden ausser ihrer Schwester und 2 Menschen, die sie persönlich eigentlich garnicht kennt, über ihre Identität aufgeklärt hat, muss sich nach Kommentar Nr.3 fürchterlich schämen gehen, und sich überlegen, ob sie den Menschen in ihrem Umfeld dann und wann nicht ein wenig vertrauensvoller begegnen möchte, um Verletzungen anderer zu vermeiden…

 

Ich bin schlecht! 23. Februar 2011

Filed under: Autsch!! — palmenstrand @ 8:40 am
Tags: , , ,

Bin ichs wirklich, oder ist das, was mir durch den Kopf geht nur menschlich?

Seit vielen Jahren habe ich eine Freundin, die aus sehr wohlhabendem Hause stammt. Das ich es nicht in dem Ausmasse war (wohlhabend) hat unserer Freundschaft keinen Abbruch getan, aber es war schon immer zumindest beeindruckend zu sehen, was sie alles hatte. Das neueste schickeste Auto, die stylischsten Klamotten, Schmuck, Frisuren, Handys, Zimmereinrichtung, Urlaubsorte – immer alles schick und teuer – und mal eben ein Wochenende nach London zum Shoppen, war auch ganz normal. (ich habe mir dann die Reiseberichte angehört)

Das ging irgendwie immer so weiter. Sie hatte einen stylischen Job, einen im öffentlichen Leben stehenden Mann, Berühmtheiten an ihrer Seite und und und.

Jetzt hat sie ein cooles Haus, einen tollen neuen Mann und ein entzückendes Kind – und ich gönne ihr das alles von Herzen, denn auch wenn sich das nach dieser Aufzählung nicht so anhört, sie hat es ganz schön schwer gehabt, gesundheitlich – und darauf kommt es ja eigentlich tatsächlich an – wie meine Mutter so unfassbar gemein sagte: da hat auch das ganze Geld nicht geholfen… (zum Kotzen!!) – also ja, wie gesagt, wir sind Freundinnen, schon lange, und wir haben uns wirklich wirklich wirklich richtig gern.

Gestern hat sie mir erzählt, dass sie zum Geburtstag eine digitale Spiegelreflexkamera bekommt – dann hat sie mir das Modell genannt – und für einen kleinen, klitzekleinen Bruchteil einer Sekunde hatte ich ein Triumphgefühl – denn ich habe mir auch gerade eine gekauft, und zwar ein höher wertiges, besser ausgestattetes Modell, die tollste Kamera überhaupt (…)

Und so schnell das minikleine Triumphgefühl kam – so schnell war es auch wieder weg und jetzt schäme ich mich fast für meine Gedanken…

 

Die letzten Wochen 7. Februar 2011

Filed under: Autsch!!,Hey there — palmenstrand @ 7:06 pm
Tags: , ,

Mamasito 1 – krank       dann   Mamasito 2  – krank       dann Mamasitos gesund       jetzt     Mama krank…

 

Das Baby der Zukunft.. 18. Januar 2011

Filed under: Hey there — palmenstrand @ 10:19 am
Tags: , ,

.. wird nicht mehr von seiner leiblichen Mutter ausgetragen – Gott sei Dank ist es soweit, ist das nicht wunderbar?

Während es bei uns noch immer nicht erlaubt ist, machen uns die Amis gerade immer deutlicher vor, wie wenig man sich nur noch anstrengen muss, um heutzutage ein Kind zu bekommen.

Wenn ich also 50 bin, irgendwo noch zufällig ein paar von meinen eingefrorenen Eier rumliegen habe und die gerne noch nutzbringend in meine Zukunft investieren möchte, suche ich mir eine Leihmutter, die macht dann den ganzen Stress für mich und ich zieh mein Kind dann mit der Flasche groß, an dem bis dahin labbrigen Lappen möchte eh kein Kind mehr saugen.

Ich bin davon begeistert, dass das nun nicht mehr nur für Frauen und Paare möglich ist, die nicht in der Lage wären, selbst ein Kind auszutragen, sondern für alle, die genug Geld zur Verfügung haben.

Was ein Leben – kein durchgekotzter Morgen mehr, nur noch 3 mal am Tag zum Pinkeln aufs Klo, Ts, was sind Schwangerschaftsstreifen? Fressanfälle, Stimmungsschwankungen, Heulattacken?

Keine Schmerzen, Ödeme mehr, ganz zu Schweigen vom attraktiven Watschelgang, kein Pressen, kein Reissen, kein Schneiden, keine Nadeln, keine zum Bersten platzende oder triefende Brüste, kein Wochenbettfluß – nie wieder Matratzen zwischen den Beinen – booooaaaah wie geil!

Vielleicht könnte man mit der Leihmutter ja auch nen Deal machen, dass sie die Kinder nimmt, bis sie, hm sagen wir 18 sind – das wäre perfekt, dann würde ich noch 10, ach, was sag ich 20 Kinder bekommen – lassen!!

 

Erkenntnisse 16. Januar 2011

Filed under: Hey there,Song of the day — palmenstrand @ 9:36 am
Tags: , ,

Meine neuesten Erkenntnisse sind vermutlich weder neu und wissenschaftlich schon garnicht fundiert, nichts desto Trotz kam mir das heute so im Laufe eines Telefonats mit meiner Tante.

Wir unterhielten uns übers Wetter und sie fragte mich, ob es bei uns heute auch schön werden soll. „Keine Ahnung“, sagte ich, „aber die Vögel zwitschern schon ordentlich, vermutlich also schon.“

Woraufhin sie erwiderte:“die werden von der Natur ganzschön verarscht!“

 

Dieser Satz ist dann hängen geblieben und ich habe mich gefragt, ob es vielleicht einfach so ist, dass die vielzitierte globale Erwärmung eben gerade das mit sich bringt: Jahreszeiten, auf die kein „Verlass“ mehr ist. – eher als dass es jetzt immer und kontinuierlich wärmer wird. Wie sehr beschweren sich die Leute immer, wenn es keinen „richtigen“ Sommer gibt etc. aber vielleicht ist das ja nun einfach vorbei? Ich kann mich erinnern, als das kleinste Mamasitokind geboren wurde, hatte es 4 Wochen lang um die 25 – 30° – das war Wahnsinn, denn er kam mit nichten im Sommer zur Welt. Stattdessen war der Sommer verregnet und es hatte Temperaturen um 18°.

 

Vielleicht müssen wir einfach mehr das nehmen lernen, was wir bekommen, weil es nämlich immer genau so kommen kann, wie wir es nicht erwarten!? Nicht dass das leicht wäre, aber vermutlich, ich hasse diesen Satz, aber vermutlich ist so eben das Leben!?!!

 

 

So, das war mein Wort zum Sonntag – allen einen schönen Tag :o)