Palmenstrand's Blog

so fern und doch so nah

Vatertag 13. Mai 2010

Filed under: love it — palmenstrand @ 8:09 am
Tags: , , ,

Heute bin ich wieder ein kleines Mädchen. „Das ist Dein Geschenk für Papa“, sagt meine Mutter und drückt mir eine ordentlich eingewickelte Packung „Messina“ oder „Jaffa“ – Kekse in die Hand.

Ganz leise betrete ich das Allerheiligste, das Schlafzimmer meiner Eltern, auf dem Nachttisch steht eine brennende Kerze, die Rolläden sind noch geschlossen, mein Papa liegt dösend im Bett.

Ich klettere auf ihn drauf „alles Gute zum Vatertag“, sage ich, und strecke ihm mein Geschenk entgegen – voller Stolz, voller Erwartung, voller Unsicherheit, ob er es mögen wird. Er hebt die Decke, ich schlupfe zu ihm, er reibt seinen Bart an meiner Wange und sagt „dankeschön“ und freut sich und macht mein Geschenk auf und ich kichere und freue mich auch und noch ehe wir aus dem Schlafzimmer wieder rauskommen, um frühstücken zu gehen, hat er schon fast alle Kekse aufgefuttert.

Magisch – die Erinnerung, der Geruch, das Gefühl der Geborgenheit, dieser Moment, diese Liebe…

Alles Liebe zum Vatertag!

Advertisements
 

Überraschung!! 12. Mai 2010

„Papi, wir haben Dir heute im Kindergarten eine Übraschung gemacht, wir haben Dir was gebacken, weil morgen ist Vatertag, weisst Du, Papi?!!!“

(die Mutter macht hinter dem Rücken der besseren Hälfte wilde Handbewegungen, fuchtelt, macht „psst“ und fuchtelt noch ein bisschen wilder)

(der Vater grinst mutwillig, sieht seine Chance und sagt:)

„Mein liebes Kind, nun sage mir doch, WAS ist denn die Überraschung und WO habt Ihr sie versteckt??“

(das Kind lächelt weise mit „ha, und Du glaubst, ich merk nicht, dass Du mich aushorchst, aber ich sag Dir nichts Blick“ und spricht:)

„Wir haben das im Auto versteckt, damit Du es nicht siehst – aber ich sags Dir nicht was, ist nämlich eine Übraschung!!!“

Ich könnte sie gerade fressen und bin so dankbar für diese Stilblüten, zu mehr fehlt mir momentan die Kraft – auch wenn mir das zugegeben, wieder ein bisschen davon zurückgibt – einen Tropfen ins Meer…